Dr. Feickert - Exzellente Plattenspieler und geniales Zubehör, made in Germany

Der 1964 geborene Dr. Chris Feickert ist seit zwei Jahrzehnten tief in der Audiotechnik verwurzelt. Zunächst erforschte er Klangunterschiede zwischen Compact Disc und Vinyl, 1999 übernahm er Vertriebsaufgaben und 2005 firmiert er unter dem eigenem Namen Dr. Feickert Analogue

Viele Vinylfans kennen den Namen Dr. Feickert bereits von der gleichnamigen Justage-Schablone oder der Adjust+-Software für die Plattenspielereinstellung.

Derzeit bietet Chris Feickert drei Laufwerke an: Das kleinste, Woodpecker, besitzt einen Antriebsmotor und ist für den Betrieb mit einem Tonarm gedacht. Etwas größer und mit zwei Motoren bestückt ist der Blackbird, hier können zwei Tonarme montiert werden. Der absolute Höhepunkt ist der Firebird, dem drei Antriebsmotoren spendiert wurden und auf dem ebenfalls zwei Tonarme montiert werden können.

Die einfache Montage von 9-Zoll- bis 12-Zoll-Tonarmen wird durch eine geniale Verschiebemechanik ermöglicht, diese arbeitet sehr einfach und extrem präzise.

Sehr ansprechend gelöst wurde ebenfalls die Höhenverstellung der aufwendigen Füße mit Feingewinde. Damit läßt sich das Laufwerk in kürzester Zeit hundertprozentig in die Waagerechte bringen.

Dr. Feickert Analogue Volare

Riemengetriebenes Laufwerk für einen Tonarm bis max. 10"

Dr. Feickert - Dr. Feickert Analogue Volare

Riemengetriebenes Laufwerk für einen Tonarm bis max. 10"

Volare! Der Name ist Programm! Nach langer Entwicklungsarbeit ist es gelungen, ein komplett neues Laufwerk zu entwickeln, das in kompaktem, gefälligen Design das verkörpert, wofür Dr. Feickert Analogue steht - Qualität in Klang und Design, gepaart mit einem elegantem Erscheinungsbild.

Der Weg dahin war kein leichter. Alle Komponenten der bisherigen Laufwerke wurden im Hinblick auf Einsetzbarkeit in diesem neuen Produkt hinterfragt. Da der Entwurf radikal anders werden sollte war schnell klar, daß alles an diesem Laufwerk neu entwickelt werden müßte.

Durch viel Feinarbeit ist es gelungen, ein Laufwerk zu kreieren, das klanglich und haptisch in seinem Preissegment Maßstäbe setzt. Auch ohne die berühmten Verschiebebasen gibt es eine Schnellwechselmöglichkeit, die den Tonarmtausch wesentlich vereinfacht.

Das neue Chassis-Konzept konzentriert eine hohe Masse im Lager. Dieses zeigt neben niedrigen Reibwerten hohe Robustheit. Das neue Lager ist ein Ölbadlager, das durch Verwendung weniger Komponenten auf höchste Präzision, gepaart mit Rumpelarmut, optimiert wurde und den Teller direkt aufnimmt.

Weitere Angaben:

VOLARE (Alu Natur / Schwarz, Spike Füße, Alu Plattenteller) -- 2.599 €

VOLARE+ (wie VOLARE, jedoch mit LINEAR) -- 3.299 €

VOLARE TS (wie VOLARE, jedoch mit Tonarm Origin Live Silver) -- 3.299 €

VOLARE TS+ (wie VOLARE +, jedoch mit Tonarm Origin Live Silver) -- 3.899 €

Aufpreise für:

VOLARE Furnier Option (Grundlage Nußbaum gebeizt) -- 200 €

VOLARE Inertia Plattenteller Option PO+ (POM Plattenteller mit schwarzen Messinggewichten) -- 300 €

Achtung: In Kürze nicht mehr lieferbar.

Transparente Abdeckhaube aus 4mm dickem Acryl -- 199 €

Dr. Feickert Analogue Woodpecker

Riemengetriebener Plattenspieler für einen Tonarm bis max. 12"

Viele Menschen assoziieren Plattenspieler mit einem eckigen Gehäuse, einem Teller und einem Tonarm drauf. Dr. Feickert hat eine andere Vorstellung, wie so etwas aussehen soll.

Es bedurfte vieler Feinarbeit, bis es gelang, das Chassis-Konzept so weit zu modifizieren, daß auch ein Massebett, welches definiert mit dem Chassis interagiert, ausreicht. Gleichzeitig weist das Konzept eine hohe Bedienfreundlichkeit auf und bietet ein ideales Arbeitsumfeld für alle verfügbaren Tonarme.

Die Tugenden früherer Laufwerke erreichte man durch Weiterentwicklung bewährter Komponenten, wie dem Inverslager, dem POM-Plattenteller sowie dem drehmomentstarken Antrieb. Die Motorsteuerung wurde von Grund auf neu entwickelt und sorgt für besten Gleichlauf.

Es erwartet Sie Klanggenuß auf höchstem Niveau, egal welchem Tonarm der Vorzug gegeben wird. Die geniale Verschiebemechanik erlaubt die Montage von nahezu allen am Markt verfügbaren 9- bis 12-Zoll-Tonarmen.

Erhältlich mit Boden- und Deckplatte in Aluminium Natur oder Schwarz und in der Standardausführung ist der Korpus Strukturlack Schwarz, weitere Varianten gegen Aufpreis siehe unten.

Spike Füße sollten, wenn gewünscht, beim Neukauf gleich mitgeordert werden, da sie als Nachrüstteile deutlich teurer sind!

Weitere Angaben:

Aufpreise für verfügbare Optionen:

Korpus Furnier: Macassar, Tineo, Nußbaum, Zebrano -- 299 €

Pianolack (Boden- & Deckplatte): Schwarz, Weiß, Transparent -- 399 €

Spike Füße inkl. Tellerchen (je 3 St.) -- 100 € (bei Laufwerksbestellung)

Inertia Plattenteller Upgrade (Teller mit Messinggewichten) -- 500 €

Armboard Alu Schwarz (ohne Slider) -- 119 €

POM Slider 7mm dick (Unterbau des Armboards) -- 79 €

POM Slider 17mm dick (Unterbau des Armboards) -- 99 €

Transparente Abdeckhaube aus 4mm dickem Acryl -- 219 €

Dr. Feickert Analogue Blackbird

Riemengetriebener Plattenspieler für zwei Tonarme (max. 13" & 10") mit zwei Motoren

Das Design des kleineren Bruder Woodpecker spornte Dr. Feickert an, ein größeres Laufwerk auf dieser Basis zu entwickeln. Ebenfalls sollten die Liebhaber zweier parallel zu betreibender Tonarme berücksichtigt werden. Übrigens kann rechts ein Tonarm bis 13 Zoll Platz finden, die Länge des Tonarms auf der linken Position ist auf 10 Zoll begrenzt. Wer noch längere Arme verwenden möchte, dem sei der Firebird empfohlen.

Die Steuerung des Woodpecker wurde modifiziert, diese betreibt nun zwei Motore in einer Art Master-Slave-Konfiguration.

Durch die Anordnung auf 180° zueinander ist gewährleistet, daß der Teller tangential angetrieben wird - einseitiger Zug ist nicht möglich und somit sind auch Taumelbewegungen des Plattentellers auf ein absolutes Minimum reduziert. Eine weitere Reduktion von Rumpelgeräuschen geht damit ebenfalls einher. Auch die Gleichlaufgenauigkeit ließ sich durch diese Maßnahmen gegenüber dem Woodpecker steigern.

Das Endprodukt zeigt eine gesteigerte Souveränität im Klangbild, exzellent zu nennende Meßwerte sowie ein mit einfachster Handhabung gepaartes, zeitloses Erscheinungsbild.

Als Weltneuheit hat Dr. Feickert beim Blackbird eine integrierte Schablone realisiert, mit der man auf einfachste Weise Tonarm und Abtastsystem justieren kann.

Welchen Tonarm man auch verwendet, der Klang ist dynamisch, kraftvoll, souverän und dennoch neutral.

Erhältlich mit Boden- und Deckplatte in Aluminium Natur oder Schwarz und in der Standardausführung ist der Korpus Strukturlack Schwarz, weitere Varianten gegen Aufpreis siehe unten.

Spike Füße sollten, wenn gewünscht, beim Neukauf gleich mitgeordert werden, da sie als Nachrüstteile deutlich teurer sind!

Weitere Angaben:

Aufpreise für verfügbare Optionen:

Korpus Furnier: Macassar, Tineo, Nußbaum, Zebrano -- 299 €

Pianolack (Boden- & Deckplatte): Schwarz, Weiß, Transparent -- 399 €

Spike Füße inkl. Tellerchen (je 3 St.) -- 100 € (bei Laufwerksbestellung)

Inertia Plattenteller Upgrade (Teller mit Messinggewichten) -- 500 €

Armboard Alu Schwarz (ohne Slider) -- 119 €

POM Slider 7mm dick (Unterbau des Armboards) -- 79 €

POM Slider 17mm dick (Unterbau des Armboards) -- 99 €

Transparente Abdeckhaube aus 4mm dickem Acryl -- 239 €

Dr. Feickert Analogue Firebird

Riemengetriebener Plattenspieler für zwei Tonarme (max. 14" & 12") mit drei Motoren

Beim Firebird wurden alle bei der Entwicklung des Blackbird gewonnenen Erkenntnisse verfeinert. Das neue Konzept sieht vor, zwei 12-Zoll-Tonarme parallel betreiben zu können, bei einer noch weiter vereinfachten Bedienung sowie einem Klang, der den Referenzpunkt in Dr. Feickerts Programm markiert. Übrigens darf der rechts montierte Tonarm sogar 14 Zoll lang sein. Für ein Laufwerk dieser Bauart eine echte Ausnahme.

Hierfür wurde eine vollkommen neue Steuersoftware neu entwickelt, die den Drei-Motoren-Betrieb mit Priorität berücksichtigt.

Die einzig sinnvolle geometrische Anordnung dreier Motoren, das gleichseitige Dreieck, wurde gewählt. Durch die Dreiecksanordnung wird der Teller zusätzlich zur Zugfreiheit des Tellerlagers auch noch geometrisch stabilisiert. Dies verhindert jedwede Tendenz zu Taumelbewegungen und reduziert im Zusammenspiel mit dem komplett neu entwickelten Lager Rumpelgeräusche auf ein absolutes Minimum. Das neue Lager ist wesentlich steifer, härter und glänzt mit um 80% reduzierter Kontaktfläche durch stark verminderte Reibwerte, hieraus ergibt sich ein exzellenter Gleichlauf.

Dr. Feickert hat beim Firebird eine integrierte Schablone realisiert, mit der man auf einfachste Weise Tonarm und Abtastsystem justieren kann. Zusätzlich wurde das Armboard-System weiter verfeinert, was die Justage nochmals präziser macht.

Der Firebird verzaubert jeden Hörer vom ersten Moment an. Ruhe paart sich mit Dynamik, Kraft trifft Neutralität. Musikgenuß in ihrer exklusivsten Form eben.

Erhältlich mit Boden- und Deckplatte in Aluminium Natur oder Schwarz und in der Standardausführung ist der Korpus Strukturlack Schwarz, weitere Varianten gegen Aufpreis siehe unten.

Spike Füße sollten, wenn gewünscht, beim Neukauf gleich mitgeordert werden, da sie als Nachrüstteile deutlich teurer sind!

Weitere Angaben:

Aufpreise für verfügbare Optionen:

Korpus Furnier: Macassar, Tineo, Nußbaum, Zebrano -- 299 €

Pianolack (Boden- & Deckplatte): Schwarz, Weiß, Transparent -- 399 €

Spike Füße inkl. Tellerchen (je 3 St.) -- 100 € (bei Laufwerksbestellung)

Inertia Plattenteller Upgrade (Teller mit Messinggewichten) -- 500 €

Armboard Alu Schwarz (ohne Slider) -- 119 €

POM Slider 7mm dick (Unterbau des Armboards) -- 79 €

POM Slider 17mm dick (Unterbau des Armboards) -- 99 €

Transparente Abdeckhaube aus 4mm dickem Acryl -- 259 €

Dr. Feickert Analogue Linear

Linear geregeltes low-noise-Netzteil für Plattenspieler

Auf der Suche nach Verbesserungen der Schallplattenwiedergabe sucht Dr. Feickert immer wieder nach neuen Wegen, vorhandene Informationen hör- und erfahrbar zu machen. Neben mechanischen Parametern kommt auch der elektrischen Seite eine erhebliche Bedeutung zu.

Der Weg zum Linear führte über einen Ansatz, der vor 6 Jahren eingeschlagen wurde. Damals wollte man die ultimative Stromversorgung mit maximal möglicher galvanischer Trennung bauen. Das Resultat damals war eine Akku-Stromversorgung, die zur Serienreife entwickelt wurde. Leider stellte sich heraus, daß im praktischen Alltag ein dauerhafter, störungsfreier Betrieb nicht gewährleistet werden konnte.

Die Lösung fand man, indem die Erkenntnisse aus der Entwicklung der Akku-Stromversorgung auf ein linear geregeltes Netzteil übertragen wurden. Alle klanglichen Vorzüge der Akku-Variante konnten auf das neue Produkt abgebildet werden - und das bei einem Drittel des Preises.

Der Klang gewinnt an Ruhe und innerer Dynamik. Details treten deutlicher zutage - die Raumgröße und -abbildung gewinnt an Schärfe und Präzision. Die Bühne wird realistischer in Breite und Tiefe.

Weitere Angaben:

Technische Daten:

• Linear geregeltes low-noise-Netzteil

• automatische Erkennung der Eingangsspannung

• 24 V / 500 mA DC sekundär

• Strombegrenzung sekundär 1000 mA

• Überspannungsschutz primär

• Schutzerdung

• Primärsicherung 315 mA bei 230V

• Primärsicherung 800 mA bei 110V

• maximale Stromaufnahme 35 VA

Dr. Feickert Analogue Protactor

Justage-Schablone zum Einstellen diverser Parameter Ihres Plattenspielers

Wir haben unseren weltbekannten „Universal Protractor“ überarbeitet und erweitert. Neben gesteigerter Genauigkeit stand eine vereinfachte Bedienung im Vordergrund unserer Bemühungen. Wir haben jetzt erstmals die drei meistbekannten Geometrien Baerwald, Löfgren und Stevenson auf einer Schablone vereint.

Viele Spass bei der Einstellarbeit!